Nachdem die ersten beiden Mannschaften der SG Ergolding-Landau die Wettkämpfe der Landesliga bereits erfolgreich gemeistert haben waren am vergangenen Wochenende die Mannschaften der Bezirksliga an der Reihe. Insgesamt traten drei Mannschaften der Schwimmgemeinschaft in Passau an.

Die 2. Mannschaft weiblich belegte am Ende des Wettkampfes mit 7063 Punkten den 5. Platz. Die 3. Mannschaft der SG belegte den 9.Platz. Hier gingen insgesamt zehn Mannschaften an den Start.

Die 2. Mannschaft männlich erreichte 3967 Punkte, was in dem sehr starken Teilnehmerfeld, dass vor allem aus deutlich älteren Schwimmern bestand, den 6. Platz bedeutete.

Als nächste Wettkämpfe stehen für die SSC-Schwimmer nun die Kreismeisterschaft Ost am 3. März in Ergolding und am 10. März der Glaßstraßenpokal in Zwiesel auf dem Programm.

BZ LIGA

 

Die Ergebnisse im Einzelnen: Lena Debus (2006): 4 Starts/1221 Punkte, Sabine Flexeder (2004): 4/1106. Veronika Limbrunner (2000): 4/1037. Jacqueline Nitz (1969): 4/1389. Eva-Maria Renner (2006): 4/946. Chiara Thieme (2006): 4/1137. Cora Thieme (2004): 4/1287. Sara Thieme (2008): 4/930. Max Nickles (2008): 4/536. Amandus Nitz (2008): 4/629. Erlandus Nitz (2006): 919/4.

Im Januar und Februar ist die Zeit der  „Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen“. Die  Schwimmer der SG Ergolding-Landau starten hierbei in der Bayerischen Landesliga. Die Landesligamannschaften wurden auf drei Austragungsorte aufgeteilt: Bayreuth, Aschaffenburg und Augsburg. Die Aktiven der SG Ergolding-Landau waren für Bayreuth eingeteilt.

Jeweils am Vormittag und am Nachmittag wurden diverse Strecken von 50m bis 1500m in verschiedenen Lagen geschwommen. Dabei darf jeder Schwimmer der Mannschaft maximal vier Mal an den Start gehen und keine Strecke zwei Mal absolvieren. Die Schwimmzeiten werden in Punkte umgerechnet, nach der derzeit gültigen DSV-Tabelle.

Die Damen belegten ingesamt den 13. Platz  und die Herren  Platz 18.

LA LIGA

Ergebnisse:

Eva Able, 2003:  3 Starts/1139 Punkte.  Marie-Therese Bartl, 2003: 4/2082.  Daniela Brunner, 1978:  3/1283.  Ines Erban, 2005: 4/1777.  Selina Hirn, 1999: 3/1263. Alexandra Jaud: 4/1681. Franziska Jaud, 2003: 2/798. Tiffany Salva: 3/1225.

Milos Aisman, 1970: 4/1726. David Bauer, 2001: 3/1150. Jakob Erban, 2003: 4/1850. Noah Holzer, 2002: 3/812. Lucas Huber, 2004: 3/659. Tassilo Kirschner, 2003: 3/749. Mark Nickles, 2003: 4/1712. Kreshnik Shabani, 2004: 2/499

Am vergangenen Wochenende standen für einige Schwimmer des SSC die Bayerischen Meisterschaften der langen Strecken auf dem Programm. Austragungsort dieses Wettkampfs war das Hallenbad in Bayreuth. Geschwommen wurden neben 800m und 1.500m Freistil auch die 400m Lagenstrecke.

Vier Schwimmer des SSC konnten die strengen Normen knacken und gingen in Bayreuth an den Start. Die Ergebnisse im Einzelnen:Bayreuth alle

 

SSC erhält als erfolgreichster Verein im Landkreis die meisten Auszeichnungen

Der Landkreis Dingolfing-Landau ehrt jährlich Sportlerinnen und Sportler, die sportliche Höchstleistungen erzielt haben. Der SSC Landau konnte 2017 wieder einmal eine breite Palette an Titeln, angefangen von Niederbayerischen Mannschaftsmeistern bis hin zu Bayerischen und sogar Deutschen Meistern vorweisen. Nicht alle der 46 Geehrten des SSC konnten ihre Auszeichnungen persönlich entgegennehmen, denen, die persönlich zur Ehrung kamen, war der Stolz über die Erfolge und das Strahlen über die Anerkennung deutlich anzusehen.

IMG 6062

„Hier turnt zusammen, was zusammen gehört“ – Getreu dem Motto des letztjährigen Internationalen Deutschen Turnfests in Berlin präsentierte sich die Turnabteilung des SSC Landau am vergangenen Dreikönigstag von ihrer besten Seite. Jung und Alt, Gerätturner und Turnerjugendwettkampf-Gruppen, sie alle genossen die seltene Gelegenheit, gemeinsam auf der Bühne zu stehen und so erlebten die rund 700 Zuschauer – ein neuer Rekord - einen Abend voller akrobatischer Highlights. Vor allem die Vielfältigkeit des Programms war es, die dem Publikum imponierte und dafür sorgte, dass viele strahlende Gesichter am Ende der Turngala die Dreifachhalle verließen.

Viele Wochen wurde geprobt, ein zweistündiges Programm einstudiert und eine abwechslungsreiche Geschichte geschrieben. Man wollte doch sehen, ob man den Erfolg von 2016 noch toppen könne. Schon bei den Vorbereitungen war deutlich sichtbar, wofür das Herz der Turner/innen des SSC schlägt und so verzauberte die Begeisterung und Hingabe, mit der die Turnerschaft ihre Sportart bei der vierten Turngala in all ihren Facetten präsentierte, den Zuschauer schon beim Betreten der Landauer Dreifachturnhalle.

Termine

Sep
28

16:00 28.09.2018 - 11:00 30.09.2018

Facebook

Zufälliges Bild