Die Voraussetzungen für einen gelungenen Wettkampf waren zum 20-jährigen Jubiläum top. Aus Gründen von Terminüberschneidungen baten viele Schwimmvereine das alljährliche Sprintertreffen des SSC zu einem anderen Zeitpunkt als dem Volksfest-Wochenende abzuhalten: „Man würde doch gerne nach Landau kommen und der Einladung der SG Ergolding-Landau folgen“. Es stellte sich als große Bereicherung heraus, das Schwimmspektakel zeitgleich mit dem Sommernachtslauf des TV zu veranstalten. Für die Gäste, die auf dem Freibadgelände zelteten oder andere Unterkünfte aufsuchten, war es eine wunderbare Gelegenheit, den Samstagabend zu verbringen, einige Schwimmer beschlossen spontan sich für den Lauf anzumelden. 

Eine solche Großveranstaltung wie das Sprintertreffen, mit einer Rekordzahl an Meldungen ist nur in monatelanger Teamarbeit zu bewältigen, dazu braucht es viele Helfer aus den Reihen der Eltern, Trainer, Aktiven, Ehemaligen, Bademeister und natürlich Sponsoren, die sofort in bewährter Weise zur Verfügung standen. Hand in Hand mit Stadtwerken und Stadt Landau liefen die Vorbereitungen planmäßig um die 2700 Einzelstarts zu ermöglichen. 

Nach dem Motto:„Auf zum Sprinten nach Landau!“, machten sich 22 Vereine aus dem In-und Ausland mit knapp 400 Aktiven Schwimmern auf den Weg. Über alle vier Lagen wurden jeweils die sechs schnellsten Teilnehmer, egal welcher Altersklasse, in Finalläufen zusammengetragen. Unter tosendem Applaus und Anfeuerungsrufen galt es für sie innerhalb von Hundertstelsekunden alle Kräfte zu mobilisieren, die Spannung ließ das Wasser brodeln. Hochspannung war auch bei den 16 Staffeln angesagt, dabei ging es neben dem Sieg hauptsächlich um das Mannschaftsgefühl und natürlich um die ausgelobten Eisgutschein. Anja Schorn, Abteilungsleiterin der Sparte Schwimmen und neben Daniela Jaud, Trainerin der Wettkampfmannschaft war sehr zufrieden mit ihren Schützlingen:„ Es macht Spaß, wenn ich die Freude am Schwimmsport weitergeben kann“. 

hfejdhkweij

Die Aktiven des SSC Landau waren gut vorbereitet und brauchten die starke Konkurrenz aus Nürnberg, München, Prag, Regensburg usw. nicht fürchten. Viele neue Bestzeiten, Medaillen und Pokale gingen an die SG Ergolding-Landau. Judith Winter und Mark Nickles konnten sich für die Finalläufe qualifizieren und gehörten somit zu den schnellsten Teilnehmern der Veranstaltung. Alina Schorn sahnte neben dem 2009-Pokal auch 7 Gold-und eine Silbermedaille ab.  Der Wettergott meinte es gut mit den Landauern und so war die Veranstaltung pünktlich zum WM-Spiel  Deutschland-Mexiko beendet.

Die Ergebnisse der Landauer Schwimmer:

Eva Able, 2003: 3. 100 Lagen 1:14,55; 3. 50 Rücken 34,19; 5. 100 Brust 1:30,57; 4.  14. 50 Freistil 29,73; 4. 100 Schmetterling 1:12,49; 3.  50 Schmetterling 31,91; 4.  100 Rücken 1:14,45; 7. 50 Brust 40,95; 4. 100 Freistil 1:06,09; 1.50m-Pokal 2003/2004


Marie-Therese Bartl, 2003: 3. 100 Rücken 1:14,17; 5. 50 Brust 40,45; 3. 100 Freistil 1:03,70; 4. 50 Schmetterling 32,23

Hannah Debus, 2009: 4. 100 Lagen 1:48,32; 5. 50 Rücken 52,07; 3. 100 Brust 1:53,78; 4. 50 Freistil  37,45; 4. 50 Schmetterling 53,71; 5.  100 Rücken 1:52,89; 4. 50 Brust 53,53; 4. 100 Freistil 1:35,95; 17. 100 Freistil 1:14,52;

Lena Debus, 2006: 16. 100 Lagen 1:26,54; 16. 50 Rücken 42,89; 15. 100 Brust 1:37,48; 17. 50 Freistil 34,76; 14.  100 Schmetterling 1:36,23; 18.  50 Schmetterling 40,92; 16. 100 Rücken 1:28,98; 8.  50 Brust 42,14; 15. 100 Freistil 1:16,06;

Hanna Dresel, 2005: 18. 100  Lagen 1:27,67; 17. 50 Rücken 40,33; 18. 50 Freistil  34,14; 13. 100 Schmetterling 1:32,54; 13.  50 Schmetterling 38,10; 12. 100 Rücken 1:27,95; 17. 50 Brust 49,42

Sabine Flexeder, 2004: 8. 100  Lagen 1:19,48; 6. 50 Rücken 36,68; 10. 50 Freistil  31,83; 7. 50 Schmetterling 36,14; 8. 50 Brust 43,92; 9. 100 Freistil 1:09,16;

Alexandra Jaud, 2005: 3. 100  Lagen 1:14,10; 9. 50 Rücken 37,49; 2.  100 Brust 1:23,11; 8. 50 Freistil  31,22; 5. 100 Schmetterling 1:21,02; 6. 50 Schmetterling 33,94; 5. 100 Rücken 1:17,83; 4.  50 Brust 38,23; 4. 100 Freistil 1:06,38;  2.100m-Pokal 2005

Eva-Maria Renner, 2006: 6. 100  Lagen 1:19,24; 14. 50 Rücken 39,70; 6. 100 Brust 1:29,29; 10. 50 Freistil 32,70; 7. 100 Schmetterling 1:25,98; 8. 50 Schmetterling 36,82; 18. 100 Rücken 1:30,14; 6. 50 Brust 41,73; 11. 100 Freistil 1:11,82;

Alina Schorn, 2009: 1. 100 Lagen 1:30,02; 2. 50 Rücken 44,02; 1. 100 Brust 1:42,10; 1. 50 Freistil  35,10; 1. 50 Schmetterling 41,64; 1. 100 Rücken 1:33,51; 1. 50 Brust 44,39; 1. 100 Freistil 1:22,65;  1. 2009-Pokal

Chiara Thieme, 2006: 19. 100  Lagen 1:30,48; 19. 50 Rücken 43,45; 19.  100 Brust 1:49,33; 14. 50 Freistil  34,05; 16. 100 Schmetterling 1:42,19; 16. 50 Schmetterling 40,45; 15. 100 Rücken 1:27,51; 21. 50 Brust 51,19; 17.100 Freistil 1:17,34;

Cora Thieme, 2004: 12. 100 Lagen 1:23,95; 12. 50 Rücken 40,80; 7. 100 Brust 1:33,82; 14. 50 Freistil 33,07; 15.  100 Schmetterling 1:43,45; 16.  50 Schmetterling 43,89; 9.  100 Rücken 1:27,29; 4. 41,54;50 Brust; 11. 100 Freistil 1:12,36;

Sara Thieme, 2008: 7.100 Lagen 1:35,49; 12. 50 Rücken 46,70; 3. 100 Brust 1:43,10; 8. 50 Freistil 38,66; 13. 100 Schmetterling 1:59,98; 8. 50 Schmetterling 46,49; 8.  100 Rücken 1:35,39; 4.  50 Brust 47,13; 7. 100 Freistil 1:22,89;

Hanna Wallner, 2010: 6. 50 Rücken 1:24,39; 6. 50 Freistil 1:17,36; 8. 100 Rücken 3:07,73; 3. 50 Brust 1:17,86; 8. 100 Freistil 2:47,98;  3. 2010-Pokal

Judith Winter, 1994: 2. 50 Rücken 37,51; 3.  14. 50 Freistil 28,87; 2.  50 Schmetterling 31,12; 3. 50 Brust 35,97; 6. 50 Brust (Finale) 36,39

David Bauer, 2001: 6. 50 Rücken 33,92; 3.  100 Brust 1:19,37; 5.  14. 50 Freistil 26,23

Alexander Elsberger, 2005: 7.100  Lagen 1:24,20; 6. 50 Rücken 39,92; 5.  100 Brust 1:34,11; 7.  14. 50 Freistil 33,57; 5.  100 Schmetterling 1:33,51; 5.  50 Schmetterling 38,90; 6.  100 Rücken 1:25,45; 3. 50 Brust 42,47; 7. 100 Freistil 1:14,20; 3. 50m-Pokal 2005

Mark Nickles, 2003: 1. 100 Lagen 1:03,51; 1. 50 Rücken 29,57; 6. 50 Rücken (Finale) 29,35; 2. 100 Brust 1:14,01; 1. 50 Freistil 26,45; 1. 100 Schmetterling 1:05,19; 1. 50 Schmetterling 28,57; 1.  100 Rücken 1:02,87; 2. 50 Brust 33,57; 1. 100 Freistil 57,92; 1.100m-Pokal 2003/2004

Max Nickles, 2008: 5. 100 Lagen 1:33,39; 7. 50 Rücken 44,74; 1:52,06; 7. 37,86; 6. 100 Schmetterling 1:47,45; 7. 50 Schmetterling 45,27; 8. 100 Rücken 1:38,17; 10. 50 Brust 51,53; 8. 100 Freistil 1:25,82;  3. 50m-Pokal 2008

Amandus Nitz, 2008: 6.100 Lagen 1:34,74; 6. 50 Rücken 44,14; 8. 100 Brust 1:50,45, 4.  14. 50 Freistil 35,57; 7.  100 Schmetterling 1:48,13; 5.  50 Schmetterling 43,52; 4.  100 Rücken 1:33,07; 8. 50 Brust 50,86; 5. 100 Freistil 1:21,04; 2. 50m-Pokal 2008 

Erlandus Nitz, 2006: 10. 100  Lagen 1:22,13; 10. 50 Rücken 38,82; 10.  100 Brust 1:33,92; 12.  14. 50 Freistil 33,33; 15. 100 Schmetterling 1:37,14; 17.  50 Schmetterling 39,44; 11.  100 Rücken 1:22,83; 14. 50 Brust 43,28; 14. 100 Freistil 1:12,06;

Julian Obermeier, 2006: 19. 100  Lagen 1:39,36; 16. 50 Rücken 45,58; 19.  14. 50 Freistil 40,23; 20. 50 Brust 53,07; 22. 100 Freistil 1:33,29;

Staffelergebnisse: 
4. 8x50m Lagen 2005-2010: 1. Mannschaft SG Ergolding-Landau mit Fazlija Erza, Debus Lena, Renner Eva-Maria, Bäumel Jule, Nitz Erlandus, Nitz Amandus, Elsberger Alexander, Kapfenberger Jonas 5:06,746. 2. 8x50m Lagen 2005-2010: Mannschaft SG Ergolding-Landau mitThieme Chiara, Schorn Alina, Dresel Hanna, Thieme Sara, Nickles Max, Biller Maksim, Lohr Mika, Legin Daniel 5:36,384.  8x50m Lagen offen: 3.  Mannschaft SG Ergolding-Landau mit Able Eva, Jaud Alexandra, Winter Judith, Flexeder Sabine, Shabani Kreshnik, Legin Alexander, Nickles Mark, Bauer David 4:30,42


Termine

Sep
28

16:00 28.09.2018 - 11:00 30.09.2018

Facebook

Zufälliges Bild