Platz 1 für die Nachwuchsmannschaft des SSC

Zweimal volle Punktzahl 10,00 für die SSC-Mädchen

Bereits früh morgens brach die Nachwuchs 1-Mannschaft des SSC am vergangenen Samstag gemeinsam mit Trainerinnen und Fans ins entfernte Haldenwang im Allgäu auf. Nach einer langen und anstrengenden Anreise starteten die elf Mädchen um Ramona Schätz und Verena Radspieler in den Wettkampf.

Die Landauer Turnermädels eröffneten den Wettkampftag im Hallenbad mit der 8x50m Freistilstaffel. Die acht Schwimmerinnen ließen sich von den zahlreichen Zuschauern ihrer Konkurrenten vom TV Memmingen nicht einschüchtern und wiesen die Allgäuer in ihre Schranken. Mit einer Bahn Vorsprung und einer neuen Bestzeit von 4:37:41 min kamen die Landauerinnen ins Ziel, sodass sich Kinder und Trainer Gerd Schorn über die volle Punktzahl von 10,00 zu Beginn des Tages freuen konnten. Bereits kurze Zeit später galt es für die Turnerinnen sich auch auf der Laufbahn zu beweisen. Die 8x75m Pendelstaffel gehört wohl zu den nervenaufreibendsten und gefürchtetsten Disziplinen des gesamten Wettkampfs. Als „alte Hasen“ im Bereich der Turnerjugendwettkämpfe bewiesen die Bergstädterinnen Nerven aus Stahl und brachten das Staffelholz nach 7 Wechseln sicher ins Ziel. Mit einer Zeit von 1:28:00 min und erreichten 9,15 Punkten musste man jedoch der langen Anreise und kurzen Pause nach der erfolgreichen Schwimmstaffel Tribut zollen. Die Laufwertung tat der Motivation der Nachwuchsmannschaft dennoch keinen Abbruch. Voller Ehrgeiz trafen Trainer und Kinder alle Vorbereitungen für die bevorstehende Disziplin Turnen. Salti, Flickflack und Überschläge gepaart mit schwierigen Sprüngen, Drehungen und gymnastischen Übungen auf höchstem Schwierigkeitsgrad ließen Kampfrichter und Zuschauer erstaunen und so gingen 9,70 Zähler auf das Konto des SSC Landau. Gerade nach der verletzungsgeplagten Vorbereitung im Winter freuten sich Mannschaft und Coaches besonders über eine Wertung aus dem Bereich „sehr gut“.  Zuletzt stand nun noch die Lieblingsdisziplin Tanzen auf dem Programm. Die zehn Tänzerinnen zeigten eine äußerst anspruchsvolle Choreographie zum Motto „This is me“, die sie akribisch und gewissenhaft bis ins kleinste Detail vorbereitet hatten. Dieser Trainingsfleiß zahlte sich für die Mannschaft bestehend aus Elena Bauer, Carina Damböck, Sophie Martinz, Lilly Posch, Milena Rebl, Isabel Reiss, Sina Schmalzbauer, Lea Sagmeister, Kahtarina Sonenberg, Anna Troffer, Luisa Wimmer und Simone Wölflick aus. Nach tosendem Applaus ernteten sie vom Kampfgericht erstmalig die volle Punktzahl von 10,00 Punkten und sicherten sich damit die beste Wertung ihrer Altersklasse und erfüllten sich einen lang ersehnten Traum.

Nach einem gemeinsamen Abendessen warteten Kinder, Eltern und Trainerinnen gespannt auf die anstehende Siegerehrung. Die Erleichterung war groß, als feststand, dass man es unter die besten drei Mannschaften der Alterskasse TGW Nachwuchs I geschafft hatte und damit einen der begehrten Stockerlplätze sicher hatte. Mit 38,85 Punkten durften die SSClerinnen ganz oben am Podest Platz nehmen und verwiesen ihre Konkurrenz aus Oberhaching und Memmingen mit gehörigem Abstand von über einem Punkt auf die Plätze 2 und 3.  Als besonderes Schmankerl durften die Kinder im Anschluss an ihre eigene Siegerehrung nochmals ihre perfekte Tanzchoreographie mit Showcharakter vor allen Teilnehmern und Zuschauern bei der Siegerehrung präsentieren.

 

Bedanken möchte sich die Mannschaft des SSC bei der Firma Frey für den komfortablen und reibungslosen Transport, sowie Kampfrichterin Marlene Hillmeier und Unterstützer Marco Sagmeister, Hermann Schmalzbauer und Franz Troffer. Sie sorgten mit ihrer Unterstützung für einen reibungslosen Wettkampfablauf und trugen maßgeblich zum Erfolg der Gruppe bei. 


Termine

Nov
11

11.11.2019 09:00 - 15:00

Facebook