Am 16. Juni 2018 fand das Ostbayerische Turnerjugendtreffen in Deggendorf statt, bei dem alle vier Mannschaften des SSC Landau an den Start gingen. Ganze drei Mal konnten sich die Landauerinnen dabei den Niederbayerischen Meistertitel holen.

Voller Nervosität und Aufregung starteten die Turnerinnen des SSC Landau am Samstag bereits früh am morgen mit dem Bus nach Deggendorf. Auch zahlreiche Fans waren angereist um die Gruppenturner zu unterstützen und anzufeuern.

Für die TGW Erwachsenen Gruppe stand als erste Disziplin das Turnen um 08:30 Uhr auf dem Plan. Sichtlich nervös betraten die Turnerinnen die Mattenfläche und erreichten mit ihrer souverän geturnten Boden-Kasten-Kür eine Wertung von 8,8 Punkten. Weiter ging es mit dem Tanzen: mit ihrer gelungenen Darbietung konnten sich die Mädchen zwischen 18 und 23 Jahren 9,20 Punkte, und somit die zweitbeste Wertung ihrer Altersklasse sichern.

Für die letzte Disziplin, dem Medizinballweitwurf, ging es an den Sportplatz. Hierbei müssen 6 Turner/-innen einen 2kg schweren Ball so weit wie möglich werfen. Mit einer Weite von 76,39 Metern sicherte sich die Mannschaft um Trainerin Melanie Wölflick 9,45 Punkte.

Zur Mannschaft gehören Lisa Schrömer, Sina Gruber, Magdalena Liebmann, Magdalena Erl, Sophia Gräfe, Katharina Stemmer, Melanie Wölflick, Sophia Wallner, Georg Malerwein und Phillip Danner.

Für die TGW Nachwuchs 1 Mannschaft (12 bis 16 Jahre), trainiert von Verena Radspieler und Ramona Schätz, war das Ostbayerische Turnerjugendtreffen der 1. Wettkampf der Saison. Gleich nach der Startpasskontrolle ging es mit dem Bus zum Schwimmen. Hier zeigten die Mädchen, trainiert von Gerd Schorn, dass sie auch in der neuen Altersklasse mithalten können und wurden für ihr hartes Training mit sehr guten 9,44 Punkten belohnt.

Hoch motiviert ging es gleich weiter zur 8x75m Pendelstaffel. Nach 87,81 Sekunden stoppte die Zeit und die Mädchen konnten sich über 9,21 Punkte freuen.

Zurück in der Halle bereitete sich die Mannschaft auf das Tanzen vor. Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle überzeugten die Mädchen mit Synchronität, Körperspannung und Ausdruck und überzeugten damit in voller Länge. Für die nahezu perfekte Darbietung erhielten die Mädchen 9,9 von 10 möglichen Punkten.

Abschließend stand der Nachwuchsmannschaft um 14:30 Uhr noch das Turnen bevor. Ihre gute Turntechnik sowie die überzeugende Ausstrahlung bescherten den Landauerinnen für ihre hervorragende Leistung 9,8 Punkte und somit auch im Turnen die beste Wertung der Altersklasse.

Zur Mannschaft gehören Franziska Aigner, Elena Bauer, Carina Damböck, Antonie Kellnberger, Sophie Martinz, Magdalena Mayer, Laura Metzner, Lilly Posch, Milena Rebl, Isabel Reiss, Lea Sagmeister, Sina Schmalzbauer, Katharina Sonenberg, Anna Troffer, Luisa Wimmer, Simone Wölflick.

Auch die KGW 1 Mannschaft um Marlene Hillmeier, Melanie Wölflick und Lisa Schrömer startete mit Unterstützung von Schwimmtrainer  Jonas Bauer mit dem Schwimmen in den Tag. Weit über alle Erwartungen hinaus übertrafen sie ihre eigene Bestzeit und starteten mit 8,00 Punkten, der höchsten Punktzahl, in den Wettkampftag.

Voller Ehrgeiz und Motivation ging es an das Einturnen, denn als zweite Disziplin stand um 12:10 Uhr die Boden-Kasten-Kür auf dem Plan. Hier zeigte sich, dass die Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren bereits ein eingespieltes Team sind. Mit ihrer Turntechnik, Körperspannung und Ausstrahlung überzeugten sie das Kampfgericht. Als dann bekannt war, dass die Mannschaft bereits zum zweiten Mal 8,00 Punkte erhielt war der Jubel groß. In der nächsten Disziplin, dem Tanz, überzeugten die sie das Kampfgericht mir ihrer Ausstrahlung, Körperspannung und Synchronität. Ihre sehr gute Leistung wurde mit der Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse 7,50 Punkten belohnt. Als letztes musste die KGW 1 Mannschaft noch die Überraschungsaufgabe meistern. Dies gelang ihnen problemlos, so dass sie erneut 8,00 Punkte erhielten.

Zur Mannschaft gehören Selina Dahlke, Corina Hartock, Pia Hellerer, Sarah Hofmann, Anna-Lena Kreiner, Vanessa Mac Ilvaine, Simone Merkl, Leni Schmalzbauer, Romy Schreiner, Luisa Schwabauer, Sina Semler, Vanessa Sonenberg, Sina Steinhuber, Lena Maurer, Fiona Janker, Kristina Fischer, Katharina Perstorfer,  Johanna Loibl und Vroni Steinbeißer.

Mit am Start war auch die KGW 2 Mannschaft des SSC mit den Turnerinnen Anna-Lena Elsberger, Lena Maidl, Amelie Landes, Stefanie Sonenberg, Sarah Semler, Johanna Krieger, Victoria Mac Ilvaine, Sara Kugelmann, Paula Loibl, Marlene Steinbeißer, Kimberly Salva, Lisa Eder, Sophie Eder, Miriam Aichner, Lea Unrau und Luisa Herman.

In den Tag starteten die Mädchen zwischen sechs und neun Jahren um 11:00 Uhr mit der Boden-Kasten-Kür. Mit 6,9 Punkten und somit der besten Wertung des Tages bewiesen die Kleinsten, dass auch sie bereits mit Körperspannung, Synchronität und Ausstrahlung punkten können.

Als zweite Disziplin stand das Tanzen auf dem Plan. Auch hier überzeugten die Mädchen, trainiert von Patricia Schätz und Isabel Reiss, das Kampfgericht mit ihrer Choreographie zu Abba. Belohnt wurden die Mädchen mit sehr guten 7,35 Punkten und erreichten auch hier die Tageshöchstwertung ihrer Altersklasse.

Nach einer kurzen Pause musste die Hindernisstaffel noch gemeistert werden. Die Mädchen gaben ihr Bestes und kamen mit einer Zeit von 40,45 Sekunden und guten 6,88 Punkten ins Ziel.

Die letzte Disziplin war die Überraschungsaufgabe. Hierbei mussten die Mannschaften des KGW2 beim Sortieren von Dominosteinen Geschicklichkeit beweisen. Diese Aufgabe meisterten die Mädchen gekonnt und sicherten sich somit 8,00 Punkte.

Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Kindern, Eltern und Trainern besuchten alle die Siegerehrung mit Gala. Gemeinsam fieberten die vier Mannschaften mit, als die Platzierungen verkündet wurden. Der Jubel war groß als feststand dass sowohl die beide KGW Mannschaften als auch die Nachwuchs 1 Mannschaft den 1. Platz erreicht haben und somit ganz oben auf dem Siegerpodest feiern durften. Die TGW Erwachsenen Mannschaft erreichte einen guten 7. Platz.

Besonderen Dank gilt der Firma Frey & Salzer, Busfahrer Matthias Wojtala und Hanna Radspieler sowie Marina Able und Luisa Lange, welche als Helfer mitgereist waren.

Bereits nächstes Wochenende verschlägt es den SSC Landau nach Burghausen zum Oberbayerischen Turnerjugendtreffen. Dort werden die KGW 1, Nachwuchs 1 und TGW Erwachsenen Gruppe des SSC Landau an den Start gehen.


Termine

Sep
28

16:00 28.09.2018 - 11:00 30.09.2018

Facebook

Zufälliges Bild