Kinder treten in die Fußstapfen ihrer Trainer

Am vergangenen Wochenende fanden in Roth die Bayerischen Meisterschaften im Bereich TGM/TGW  statt. Es versammelten sich Mannschaften aus ganz Bayern, um die Kämpfe um den Titel „Bayerischer Meister 2018“ auszutragen. Mit am Start war auch die Nachwuchsmannschaft des SSC Landau um Trainer Gerd Schorn, Ramona Schätz und Verena Radspieler.

Hoch motiviert starteten die jungen Turnerinnen bereits um 4:45 Uhr zu ihrer ersten Bayerischen Meisterschaft. Als Ziel hatte man sich eine Platzierung unter den Top 5 sowie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft gesetzt. Keine leichte Aufgabe, denn in ihrer Altersklasse TGW Nachwuchs I (12-16 Jahre) galt es sich als eine der jüngsten Mannschaften gegen insgesamt 13 Konkurrenten unter anderem aus den Turnerhochburgen Augsburg, Pasing und Durach durchzusetzen.

Geglückte Generalprobe für das Bayerische Turnerjugendtreffen

Bereits um 5 Uhr morgens machte sich die Nachwuchsmannschat des SSC am vergangenen Samstag gemeinsam mit Trainerinnen und Fans auf den Weg ins entfernte Ottobeuren im Allgäu. Nach einer langen und anstrengenden Anreise und erfolgreichen Startpasskontrolle startete man in den Wettkampf.

Als erste Mannschaft des Tages eröffneten die Landauer Turnermädels den Wettkampftag im Freibad mit der 8x50m Freistilstaffel. Die acht Schwimmerinnen ließen sich von den eisigen Temperaturen nicht einschüchtern und wiesen ihre Konkurrenten vom TV Memmingen in die Schranken. Mit einer Bahn Vorsprung und einer Zeit von 5:06 min kamen die Landauerinnen ins Ziel, sodass sich Kinder und Trainer Gerd Schorn über die volle Punktzahl von 10,00 zu Beginn des Tages freuen konnten.

 

Platz 1 und 2 für Landauer Turngruppen

Seit Jahren ist das Oberbayerische Turnerjugendtreffen fester Bestandteil der Wettkampfplanung des SSC Landau. Auch in diesem Jahr reiste man mit drei Gruppen ins nahegelegene Burghausen, um dort mit insgesamt 96 Mannschaften und über 1000 Turnerinnen und Turnern um die Pokale zu wetteifern.

Der Saisonstart der Landauer KGW-Mädchen beim Münchner Pokal ist geglückt. Insgesamt gingen 52 Mannschaften in sechs verschiedenen Altersklassen bei diesem Wettkampf aus dem Bereich der Turnerjugendwettkämpfe an den Start, was zugleich große Konkurrenz für die Landauer Gruppen bedeutete. Sichtlich nervös machten sich daher um 6 Uhr morgens die beiden jüngeren Mannschaften des SSC auf den Weg nach München Allach.

Die Jüngsten im Alter von 6 bis 9 Jahren starteten dabei in der Altersklasse des Kindergruppenwettstreits 2 und absolvierten am Wochenende ihren allerersten Wettkampf.

Für sie stand als Erstes die Hindernisstaffel an, bei der die Landauerinnen angefeuert von ihren Trainerinnen und den mitgereisten Eltern eine tolle Leistung ablieferten und 7,41 Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnten.

Danach folgte die Disziplin Turnen. Hier zeigten die 8 Mädels allen, dass es auch bei den Kleinsten möglich ist, eine tolle Turn-Kür abzuliefern und so kassierten sie 7,60 Punkte, was alle Erwartungen übertraf und gleich am ersten Wettkampf die Tageshöchstwertung der Altersklasse bedeutete.

Termine

Sep
28

16:00 28.09.2018 - 11:00 30.09.2018

Facebook

Zufälliges Bild