Verdrängt von den vielen neuen Trendsportarten, steht klassisches Geräteturnen nicht mehr sehr weit oben auf der Liste an angesagten und beliebten Sportarten. Die Teilnehmerzahlen der männlichen Turner erreichten bei den letztjährigen Gaumeisterschaften des Turngaus Landshut ihren Tiefpunkt. Lediglich drei Mannschaften mit insgesamt 22 Turnern nahmen an der letztjährigen Gaueinzelmeisterschaft in Vilsbiburg teil.
Nicht so dieses Jahr! Insgesamt 35 Turner trafen sich vergangenen Samstag in der Landauer Dreifachsporthalle zur traditionellen Gaueinzelmeisterschaft des Turngaus Landshut. Neben vielen Turnern des SSC Landaus, welcher über die letzten Jahre hinweg konstant die besten Leistungen aller Turner in diesen Wettkämpfen bringt, waren noch Teilnehmer vom TSV Vilsbiburg und der TG Landshut zu Gast.

Auch dieses Jahr

krönten sich fünf Landauer Turner in sieben verschiedenen Altersklassen zum Gaumeister. Dabei waren die Jungs des Schimm- und Sportclub Landau in allen Wettkampfklassen vertreten. Der Erste von zwei Wettkämpfen wird als Gaueinzelmeisterschaft ausgetragen. Geturnt wurden die P-Übungen des Deutschen Turnerbundes an den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck.  Trainer Konstantin Hinkel und Michael Kindlein betreuten die Aktiven des SSC während des Wettkampfs. Als Kampfrichter fungierten vom SSC Armin Landes und Max Kindlein.

Im Jahr 2018 steht er nun zum vierten Mal in Folge ganz oben auf dem Podest. Mit insgesamt 95,75 Punkten wird Georg Malerwein erneut Gaumeister in der  Wettkampfklasse AK 18 (Boden 15,40/ Pferd 15,10/ Ringe 16,55/ Sprung  17,00/ Barren 16,10/ Reck 15,60).

GeorgMalerwein.Reck
In der Wettkampfklasse AK 16/17 (Jahrgang 01/02) musste sich Julian Binder mit 91,50 Punkten (Boden 15,50/ Pferd 15,85/ Ringe 15,10/ Sprung 14,50 / Barren 15,35/ Reck 15,20) nur knapp einem Konkurrenten aus Landshut geschlagen geben.

Auch die Erfolgsserie des Turners Nick Hinkel geht weiter. Mit 90,10 Punkten sichert er sich zum dritten Mal den Titel. Er trat in der WK-Klasse AK 14/15 (Jg. 03/04) an (Boden 17,50/ Pferd 15,20/ Ringe 14,45/ Sprung 15,40/ Barren 13,55/ Reck 14,00). Damit verwies er den Landauer Turner Tobias Kurek 88,75 P. (Boden 14,80/ Pferd 15,55/ Ringe 13,90/ Sprung 15,55/ Barren 14,75/ Reck 14,20). Felix Fröschel erturnte sich mit 81,20 Punkten (Boden 13,40/ Pferd 12,50/ Ringe 13,55/ Sprung 15,90/ Barren 11,95/ Reck 13,90) auf Rang vier. Noah Ramet erreichte mit 70,95 Punkten (Boden 12,60/ Pferd 10,50/ Ringe 10,95/ Sprung 12,95/ Barren 11,40/ Reck 12,55) Platz acht.

NickHinkel.Ringe

TobiasKurek.Barren 2

Weitere drei Gerätturner des SSC waren in der WK-Klasse 12/13 (Jg. 2005/06) vertreten. Auf dem zweiten Platz, hinter einem Teilnehmer vom TSV Vilsbiburg, landete Bastian Schorn mit 81,40 Punkten. Eine respektable Platzierung erreichte der noch wettkampfunerfahrene Turner Christoph Straßenberger. Mit 78,90 Punkten (Boden 13,00/ Pferd 12,25/ Ringe 12,70/ Sprung 14,50/ Barren 12,80/ Reck 13,65) stand er mit auf dem Siegerpodest. Sechter wurde Finn Thomann mit 77,60 Punkten (Boden 11,20/ Pferd 12,30/ Ringe 12,50/ Sprung 14,20/ Barren 12,90/ Reck 14,50).
Der dritte Titel für den SSC an diesem Tag ging an Simon Kurek in der WK-Klasse AK 10/11 (Jg. 07/08). Diese Turner turnten in diesem Jahr neben den üblichen vier Geräten nun auch am Pauschenpferd und den Ringen. Mit hervorragenden 83,85 Punkten landete er wie im letzten Jahr auf dem ersten Platz (Boden 15,40/ Pferd 12,60/ Ringe 12,50/ Sprung 14,75/ Barren 14,30/ Reck 14,30). Der zweite Landauer Turner in dieser Altersklasse Toni Kronawitter landete auf Platz drei mit 80,65 Punkten (Boden 14,00/ Pferd 12,20/ Ringe 12,95/ Sprung  13,30/ Barren 13,90/ Reck 14,30).

SimonKurek.Seitpferd

Bei den Jüngsten Turnern, der Altersklasse 8/9 (Jg. 2009/10) waren von insgesamt sieben Turnern Fünf vom SSC. Diese turnten lediglich an vier Geräten (ohne Seitpferd und Ringe). Alle in diesem Alter bestritten ihren ersten Wettkampf. Bei seinem ersten Wettkampf erreichte Thomas Brugger mit 50,05 Punkten (Boden 12,80/ Sprung  12,35/ Barren 12,90/ Reck 12,00) den ersten Platz. Weitere Landauer Turner waren Kiril Daneker mit 49,05 Punkten (Boden 12,90/ Sprung  13,00/ Barren 11,65/ Reck 11,50) auf Rang zwei, Lukas Lehermeier mit 44,80 Punkten (10,60/ Sprung  12,30/ Barren 10,70/ Reck 11,20) auf Rang fünf, Julius Fröschl mit 43,20 Punkten (Boden 10,20/ Sprung 11,90/ Barren 10,15/ Reck 10,95) auf Rang sechs und Linus Bodenteich mit 41,45 Punkten (Boden 10,20/ Sprung  9,50/ Barren 11,20/ Reck 10,55) auf Rang sieben.

LandauerTurnerAK8.9

Den Abschluss machte Jannik Seggelmann als einziger Turner der AK 7 (Jg. 2011 und jünger) mit 45,65 Punkten (Boden 10,35/ Sprung  12,10/ 12,10/ Reck 11,10) und Platz eins.

Das Fazit zum Wettkampf ist, dass die wieder gestiegene Teilnehmerzahl Hoffnung auf die kommenden Wettkämpfe und Gaumeisterschaften des Turngaus Landshut macht. Zudem kann der SSC Landau stolz auf die weiterhin anhaltende Siegesserie bei diesen Wettkämpfen sein. Die guten Ergebnisse bringen die Turner in eine gute Ausgangslage für den zweiten Wettkampf am Samstag 21. April  auswärts beim TSV Vilsbiburg. Der zweite Wettkampf ist entscheidend für die Qualifikation zum Regionalentscheid im Herbst dieses Jahres.


Termine

Jun
9

09.06.2018

Jun
15

15.06.2018 - 17.06.2018

Jun
29

29.06.2018 17:00 - 18:00

Facebook

Zufälliges Bild