Die TGW Nachwuchs Gruppe

Trotz des Landauer Volksfests machte sich die Nachwuchsgruppe des SSC Landau am vergangenen Samstag bereits früh am Morgen auf den Weg nach Dietmannsried zum Allgäuer Turnerjugendtreffen. Mehr als 900 Teilnehmer reisten für dieses Event ins schöne Allgäu, um sich mit anderen Mannschaften aus ganz Bayern zu messen. Die Landauer Mädels starteten in der Wettkampfklasse TGW-Nachwuchs 2 (11 bis 14 Jahre) in einem Teilnehmerfeld aus elf Mannschaften.

Nach der kurzen Startpasskontrolle machte sich die Gruppe bereit für ihre erste Disziplin, das Tanzen. Leider war den Mädchen in der Phase der Wettkampfvorbereitung das Glück nicht hold und so musste aufgrund der Verletzung einer Tänzerin noch am Wettkampftag spontan festgelegt werden, in welcher Besetzung die Mannschaft an den Start ging. Die Entscheidung erwies sich als richtig, denn die Mädels zeigten sich von ihrer besten Seite. Sie begeisterten Zuschauer, Fans und das Kampfgericht mit ihrem Tanz zu „Proud Mary“ und Musik von Parov Stelar und sicherten sich so mit 9,7 Punkten die Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse und zugleich eine neue Bestleistung im Tanzen.

Tanzen

Beschwingt vom guten Start in den Wettkampftag machten sich die Mädels auf den Weg ins Freibad, wo als zweite Disziplin das Schwimmen auf dem Plan stand. Von kalten Wassertemperaturen und eisigem Wind ließen sich die Mädels nicht aufhalten und sicherten sich, zur großen Freude ihres Schwimmtrainers Gerd Schorn, mit einer Zeit von 5:04 min bereits beim ersten Wettkampf in dieser Altersklasse spielend die volle Punktzahl von 10 Punkten.

Zitternd vor Kälte machten sich die Landauerinnen zusammen mit den mitgereisten Fans auf den Weg zum Sportplatz, denn nur 45 Minuten nach dem Schwimmen ging es für den SSC schon weiter mit der Pendelstaffel über 8 mal 75 Meter. Mit der Enttäuschung vom Turnfest in Berlin im Hinterkopf, wo das Staffelholz gleich zwei Mal zu Boden gefallen war, erwies sich das Laufen wieder einmal als Zitterpartie. Die Mädchen konnten dennoch eine tolle Leistung abrufen und sicherten sich mit einer Zeit von 1:34,40 min eine solide Punktzahl von 9,08 Punkten.

Nun hatten sich die Mädels eine kurze Mittagspause wohl verdient und versorgte sich auf dem Wettkampfgelände mit Eis, Obst, Kuchen oder Butterbrezen, die der ausrichtende Verein anbot.

Im Anschluss an die Stärkung bereitete sich die Gruppe auf das Turnen vor. Bereits beim Aufwärmen zeigte sich schnell, dass die Turnerinnen trotz des anstrengenden Tages noch in Bestform waren und so konnte selbstbewusst zur abschließenden Turnkür angetreten werden. Die Mädels zeigten den Kampfrichtern eine sehr gut geturnte Übung und überzeugten mit Synchronität, Ausdruck und Technik, was ihnen eine erneute Tageshöchstwertung von 9,6 Punkten einbrachte.

Zur Gruppe gehören: Franziska Aigner, Elena Bauer, Carina Damböck, Antonia Kelnberger, Lilly Posch, Sophie Martinz, Magdalena Mayr, Milena Rebl, Isabel Reiss, Lea Sagmeister, Sina Schmalzbauer, Martha Schmidbauer, Anna Troffer und Luisa Wimmer.

Zum Schluss der Veranstaltung sammelten sich alle Kinder, Mitreisende und Trainer in der großen Jurahalle zur Siegerehrung. Die Aufregung war groß. Nicht nur die Frage, wer sich den Titel holt, bereitete den Mädchen Nervenkitzel. Auch, dass die Gruppe als eine von nur zwei Gruppen ausgewählt worden war, um ihre Boden-Kasten-Kür erneut vor den Zuschauern zu präsentieren, steigerte die Nervosität. Als die Gruppe dann eine perfekt geturnte Choreo ablieferte und es Platz eins für den SSC Landau hieß, war die Freude aller Landauer Sportler und Fans riesig. Die Gruppe bewies mit einer beachtlichen Gesamtpunktzahl von 38.38 Punkten, dass sie auch in der neuen Altersklasse wieder zu den besten Gruppen Bayerns gehört und freut sich nun gemeinsam mit den Trainerinnen Verena Radspieler und Ramona Schätz auf die weiteren Wettkämpfe der Saison.

Turnen 01

Besonderer Dank gilt dieses Mal Marlene Hillmeier, die als Betreuerin mitangereist war, Verena Radspieler, die sich als Turnkampfrichterin zur Verfügung stellte und Matthias Wojtala für die angenehme Busfahrt.

Bereits nächstes Wochenende fährt die Mannschaft gemeinsam mit der KGW 1-Gruppe nach Ingolstadt zum Oberbayerischen Turnerjugendtreffen.


Zum internen Diskussionsportal

Termine

Dez
2

02.12.2017 09:00 - 09:30

Jan
6

06.01.2018 17:00 - 20:00

Facebook

Zufälliges Bild